Hilfe, mein BDSM verändert sich!

Ich habe auf diesem Blog schon viel darüber geschrieben, was ICH unter BDSM verstehe und auch, dass jeder BDSM-affine Mensch seine ganz persönliche Sicht auf BDSM hat. Niemand darf von sich auf andere schließen. Nicht in der Welt und nicht im BDSM. Und ich war sehr gefestigt in meiner Ansicht und meiner Perspektive darauf, was ich mag und was ich nicht mag. Doch jetzt verändert sich etwas.

Continue reading „Hilfe, mein BDSM verändert sich!“

Ich gehöre nicht mir!

Vorab gesagt – ja, Leibeigenschaft und Sklaverei sind abgeschafft. Gut so. Im BDSM bekleidet die Sklavin allerdings weiterhin eine entscheidende Rolle. Der wichtige Unterschied zu früher: Die Machtverhältnisse sind frei gewählt. Es herrscht grundsätzlich Konsens darüber, wer welche Seite einnimmt. Und die Person, die unten ist gehört derjenigen, die oben ist. So ist das in meinem (!) BDSM.

Continue reading „Ich gehöre nicht mir!“

Die Perspektive ändert sich

Mein Blick auf BDSM verändert sich gerade. Ich weiß nicht genau, wo ich bin und wohin die Reise tatsächlich geht. Dass BDSM nicht eine von vielen Sex-Praktiken ist und es dabei um mehr geht, als ums Schlagen und Knien, das ist mir seit vielen Jahren bewusst. Dass sich die eigenen Vorlieben im Laufe der Zeit verändern (können), auch das weiß ich. Aber, das, was sich in meiner Selbstwahrnehmung in den letzten Monaten verändert hat, das bringt mich ein wenig aus der Spur.

Continue reading „Die Perspektive ändert sich“